Soulhood sammelt nun bereits im vierten Jahr für das Kinderheim Mbagala in Dar Es Salaam/Tansania und ein angegliedertes Ausbildungszentrum für handwerkliche Berufe.

kidsvormhaus
Das Kinderheim wurde dort 2004 gegründet und ist aus einer privaten Initiative aus Köln mit Streetkids e.V. entstanden. Im Kinderheim leben zur Zeit 8 Kinder deren Eltern an AIDS gestorben sind. Unser Ziel ist es diesen Kindern eine gute Kindeheit sowie eine gute Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen. Sie sollen einen kraftvollen, selbstbewussten Start ins erwachsenen-Leben haben.

Die Kinder werden von Pflegeeltern betreut, gehen zur Schule und leben ein ganz normales Leben. Durch den frühen Tod der Eltern ist das natürlich nicht immer einfach, aber mit viel Liebe, Vertrauen, Zusammenhalt und einem stabilen und verlässlichen Umfeld schaffen die Kinder es, mutig nach vorne zu blicken.

Das Ausbildungszentrum
Nun werden aus Kindern junge Erwachsene und es stellte sich die ganz normale Frage:"Was willst Du werden?" und "Wie kann mann in Tansania sein Geld verdienen um langfristig sich und eine eigene Familie zu ernähren?"
Daniel Preuss, der Hauptinitiator vor Ort, gründete, pragmatisch wie er ist, ein so genanntes Multi Purpose Education Center - MEC. Hier lernen die Jugendlichen dann nach ihrem Schulabschluss ganz praktische Berufe, die auf die Anforderungen der örtlichen Märkte zugeschnitten sind.

Was passiert mit den Spenden die an Soulhood fließen?
Das Geld, das Soulhood sammelt, fließt je nach Bedarf in das Kinderheim oder in die Ausbildung der Kinder.
Soulhood ist ein Förderverein. Soulhood selber arbeitet absolut ehrenamtlich und leitet das gesammelte Geld 1:1 nach Tansania weiter. Da wir seit diesem Jahr sogar unseren Webspace gesponsert bekommen, entstehen auch hier keine Kosten.

Durch die schlanke Organisation vor Ort gibt es kaum Verwaltungsaufwand. Das gespendete Geld kommt auch wirklich an und versickert nicht in komplexen Bürokratien.

Wir haben das Kinderheim selber besucht und kennen die "Macher" vor Ort persönlich.
Soulhood unterstützt das Kinderheim bereits im dritten Jahr.
Rein technisch überweist Soulhood dabei, in seiner Rolle als Förderverein, das gesammelte Geld an den Träger der Kinderheime und des Ausbildungszentrums - den Verein Streetkids e.V.

spray_logo_small

Ein Interview mit Markus Brand, einem der Initiatoren, gibt es
hier zum Download (ca. 12mb, 27min.).
Das Interview vermittelt einen guten Eindruck über die Arbeit und das Leben vor Ort in Tansania.

Und noch was: 2,50 Euro bedeuten für ein Kind in Mbagala einen Tag Leben. 2,50 Euro kostet auch ein Latte Macchiato, mindestens.

Weiterführende und vertiefende Fragen und Antworten gibt es in unserem
FAQ.