Weihnachten 2003 in einem Club in Mönchengladbach. Allgemeine Weltverbesserungs-Ideen. Und plötzlich kam dieser Einfall, Urban Life-Style, Kreativität, Qualität und soziale Verantwortung miteinander zu verbinden. Ein Non-Profit Label gründen, das wäre cool. Die Idee war geboren, jetzt fehlte nur noch ein Name:
Soulhood – war plötzlich da. Die Seelen aller Menschen sind miteinander verbunden – wir gehören alle zusammen. Noch in der gleichen Nacht haben wir die Internetdomains gesichert und erste Pläne geschmiedet.
Innerhalb kürzester Zeit entwickelten wir einige Designentwürfe sowie eine eigene Soulhood - Schrift und brachten eine eigene T-Shirt-Serie auf den Markt. Schon bald waren die ersten 100 Soulhood T-Shirts verkauft.
Das Geld spendeten wir an das private Kinderhilfsprojekt Streetkids nach Dar Es Salaam in Tansania.
Soulhhood wurde mehr: Nach diesen ersten Erfolgen gründeten wir einen gemeinnützigen Verein und unterstützen mit dem Geld, das wir mit unseren Aktionen sammeln, Umwelt- , Entwicklungshilfe und Kulturprojekte.

Seit Dezember 2005 gibt es jährlich die Soulhood Christmas Grooves. Wir spenden das damit gesammelte Geld an das Kinderheim Mbagala in Tansania.